Mittwoch 21. März 2018 | 19.30 Uhr

Teatro Fringe, Terni, Italien

“7 tipi d’amore

Ort: HochX

Was wir als positiv oder negativ, als gut oder böse empfinden, beruht auf vorgefertigten, kulturellen Denkmustern. Doch was ist wirklich wichtig für ein erfülltes Leben, und wie erreichen wir es?

Wir sehen sieben Schauspieler in sieben Bildern, die sich an die sieben Aspekte des Lebens anlehnen und der orientalischen Chakrenlehre entstammen: Das erste Bild behandelt den territorialen, materiellen Aspekt, das zweite den sexuellen und reproduktiven, das dritte schließlich den gesellschaftlichen Aspekt des Lebens.

Teatro Fringe "7 tipi d´amore"

Teatro Fringe “7 tipi d´amore”

Der vierte Aspekt thematisiert die Familie und ihre Beziehungen, der fünfte die Kreativität. Die letzten beiden Bilder gehören in die Sphäre des Geistigen: der sechste Aspekt widmet sich der Fähigkeit der Fantasie, während der siebte und letzte der Unendlichkeit und dem Göttlichen zugeeignet ist.

Die theatrale Reflexion über die sieben Aspekte des Lebens bildet eine Metapher für die Entwicklung jedes Einzelnen als körperlich, seelisch und geistig einzigartiges Wesen.

Fringe wurde in Terni / Italien von der Kunsttherapeutin und Regisseurin Sabina Proietti gegründet. Die Gruppe experimentiert mit neuen Formen von Beziehungen und Sprache, erforscht die Kreativität jedes Einzelnen und die Vielfalt der Individuen. Grenzen werden erweitert. Eine neu erfundene Welt entsteht: das einzig glaubwürdige Theater, in dem der Körper nicht mehr lügen kann.

Teatro Fringe "7 tipi d´amore"

Teatro Fringe “7 tipi d´amore”

mit Fabio Barbarossa, Alessio Bernardini, Martina Barboni, Fabrizio Cavallari, Eugenia Pileri, Matteo Madolini, Irene Raggi, Laila Santirosi

Konzept und Regie: Sabina Proietti
Licht: Gianluca Conti

Kuratiert vom Kulturreferat der Stadt Narni

 

Kommentare sind deaktiviert